Impressum

Freunde des Museums für Kunst und Kultur Münster e.V.
Vereinsregister AG Münster, VR 3365

Domplatz 10
48143 Münster

fon 0251-5907166
fax 0251-5907210

www.kunstlebt.org
info(at)kunstlebt.org

Inhaltliche Verantwortung gemäß TMG:
Sabine Mensing (Anschrift wie oben)

Mitglied im Bundesverband der Fördervereine Deutscher Museen für bildende Kunst e. V.

 

Nach oben

Vorstand der Freunde des Museums

ROLF GREWE, Ehrenvorsitzender, 1987 – 2001 Vorsitzender des Vorstandes

MATTHIAS LÜCKERTZ, Vorstandsvorsitzender, seit 2001 Vorsitzender des Vorstandes, seit 1999 Mitglied des Vorstandes, vorher langjähriges Mitglied des Beirates

EVA PIEPER-RAPP-FRICK, stellvertr. Vorstandsvorsitzende, seit 1999 Mitglied des Vorstandes

STEFAN RICHTER, Schatzmeister, seit 2011 Mitglied des Vorstandes

BERNADETTE SPINNEN, seit 2012 Mitglied des Vorstandes

DR. HERMANN ARNHOLD, Museumsdirektor, seit 2004 als geborenes Mitglied im Vorstand des Freundeskreises

PATRICK KAMMANN, Sprecher der Jungen Freunde

Nach oben

Satzung

§ 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr

(1) Der Verein führt den Namen „Freunde des Museums für Kunst und Kultur Münster e.V.”.

(2) Der Verein hat seinen Sitz in Münster und ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Münster eingetragen.

(3) Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck

(1) Der Verein widmet sich der ideellen und materiellen Förderung des LWL-Museums für Kunst und Kultur; dies insbesondere durch Ergänzung der Sammlungen und ihrer Erschließung für die Wissenschaft wie für die Bildung von Erwachsenen und Jugendlichen.

(2) Der Verein verfolgt damit unmittelbar gemeinnützige Zwecke auf dem Gebiet der Volksbildung und Erziehung, alle Einkünfte des Vereins dienen ausschließlich den in Absatz (1) genannten Zwecken. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile in ihrer Eigenschaft als Mitglieder, auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf niemand durch Ausgaben, die dem Zwecke des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

(3) Bei Auflösung des Vereins gehen seine Sammlungen und sein sonstiges Vermögen unmittelbar in das Eigentum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe oder dessen etwaigen Rechtsnachfolger als Träger des LWL-Museums für Kunst und Kultur mit der Auflage über, dass die Sammlungen dem Museum verbleiben und das sonstige Vermögen nur zur Förderung der in Absatz (1) genannten gemeinnützigen Zwecke verwandt werden darf.

§ 3 Mitgliedschaft

(1) Mitglieder des Vereins können natürliche und juristische Personen sowie Personenvereinigungen werden. Über die Aufnahme eines Mitgliedes entscheidet der Vorstand.

(2) Der Vorstand ist nach Anhörung des Beirates berechtigt, Ehrenmitglieder sowie einen Ehrenvorsitzenden des Vereins zu ernennen. Diese haben die Rechte von Mitgliedern, sind aber zur Zahlung von Beiträgen nicht verpflichtet.

(3) Die Mitgliedschaft erlischt:
a) durch Tod, bei juristischen Personen durch Verlust der Rechtsfähigkeit;
b) durch Austritt; der Austritt muss drei Monate vor Ablauf des Geschäftsjahres schriftlich erklärt werden;
c) durch Ausschluss; der Vorstand kann ein Mitglied aus wichtigem Grund aus dem Verein ausschließen, der Betroffene ist vom Vorstand vor seiner Entscheidung zu hören.

§ 4 Organe des Vereins

a) die Mitgliederversammlung,
b) der Beirat,
c) der Vorstand.

§ 5 Mitgliederversammlung

 
(1) In jedem Geschäftsjahr findet eine Versammlung der Mitglieder statt (ordentliche Mitgliederversammlung).
 
(2) Gegenstand der Verhandlung in der ordentlichen Mitgliederversammlung sind insbesondere:
 
a) Beschlussfassung über Ankäufe;
b) Entgegennahme des Berichtes des Vorstandes über das abgelaufene Geschäftsjahr;
c) Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstandes;
d) Wahl von zwei Kassen- und Rechnungsprüfern für das laufende Geschäftsjahr.
 
(3) Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist einzuberufen, wenn hierfür nach dem Ermessen des Vorstandes ein besonderer Anlass besteht oder das Interesse des Vereins dies erfordert. Ein Drittel der Mitglieder kann unter Angabe der Gründe die Einberufung einer Mitgliederversammlung verlangen. Kommt der Vorstand diesem Verlangen nicht innerhalb von zwei Wochen nach, so können die Antragsteller die Mitgliederversammlung selbst einberufen.
 
(4) Die Einberufung zu einer Mitgliederversammlung erfolgt – abgesehen von dem Fall des Absatz (3) – durch den Vorstand.
 
(5) Die Einberufung zu einer Mitgliederversammlung erfolgt schriftlich unter Angabe der Tagesordnung. Hierbei ist eine Frist von zwei Wochen zu wahren; der Tag der Absendung der Einladungsschreiben und der Tag der Versammlung bleiben bei der Berechnung der Frist unberücksichtigt.
 
(6) Die Mitgliederversammlung fasst Beschlüsse, soweit in der Satzung oder gesetzlich nichts anderes vorgeschrieben ist, mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder; Stimmenthaltungen bleiben daher außer Betracht.
 
(7) Der Vorsitzende des Vorstandes oder sein Stellvertreter leitet die Mitgliederversammlung. Sind weder der Vorsitzende noch sein Stellvertreter in der Versammlung anwesend, so wird der Versammlungsleiter durch die Mitgliederversammlung gewählt.
 
(8) Der Versammlungsleiter entscheidet über die Art der Abstimmung. Schriftliche Abstimmung durch Stimmzettel muss erfolgen, wenn ein Drittel der anwesenden Mitglieder dies verlangt.
 
(9) Über die in der Mitgliederversammlung gefassten Beschlüsse ist eine Niederschrift aufzunehmen; diese muss den Wortlaut der Beschlüsse enthalten. Die Niederschrift ist von dem Versammlungsleiter zu unterzeichnen.
 
 
§ 6 Beirat
 
(1) Der Beirat besteht aus mindestens 2 Mitgliedern, höchstens 6 Mitgliedern. Sie werden durch den Vorstand auf die Dauer von drei Jahren gewählt. Die Wiederwahl ist zulässig.
 
(2) Der Beirat berät und unterstützt den Vorstand bei der Erfüllung seiner Aufgaben.
 
 
§ 7 Vorstand
 
(1) Der Vorstand des Vereins besteht aus dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden, dem Schatzmeister, dem Direktor des Westfälischen Landesmuseums, dem Sprecher/ der Sprecherin der „Jungen Freunde“ sowie einem weiteren Mitglied.
 
(2) Der Vorsitzende, bei dessen Verhinderung der Stellvertreter, vertritt den Verein gerichtlich und außergerichtlich (Vorstand im Sinne von §§ 26, 59 BGB).
 
(3) Der Vorstand ist für alle Angelegenheiten des Vereins zuständig, soweit sie nicht durch die Satzung einem anderen Vereinsorgan zugewiesen sind. Er hat vor allem die Aufgaben,
 
 
a) die Mitgliederversammlung vorzubereiten und eine Tagesordnung hierfür aufzustellen,
b) die Mitgliederversammlung einzuberufen,
c) die Beschlüsse der Mitgliederversammlung auszuführen,
d) neue Mitglieder aufzunehmen und über etwaige Ausschlüsse zu beschließen
e) und die Vereinsgeschäfte zu führen.
 
(4) Der Vorstand fasst seine Beschlüsse in Sitzungen, die vom Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung vom stellvertretenden Vorsitzenden, schriftlich, fernmündlich oder telegrafisch, möglichst mit einer Frist von einer Woche, einberufen werden. Der Mitteilung einer Tagesordnung bedarf es nicht. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens drei seiner Mitglieder, darunter der Vorsitzende oder sein Stellvertreter, anwesend sind. Bei der Beschlussfassung entscheidet die Mehrheit der abgegebenen Stimmen, bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Leiters der Vorstandssitzung. Beschlüsse sind in einer vom Sitzungsleiter zu unterschreibenden Niederschrift festzuhalten. Der Vorstandsbeschluss kann auch auf schriftlichem Wege gefasst werden, wenn alle Vorstandsmitglieder ihre Zustimmung zu dieser Regelung erklären.
 
(5) Die Mitgliederversammlung wählt die Vorstandsmitglieder für die Dauer von drei Jahren. Die Vorstandsmitglieder bleiben bis zu einer Neu- oder Wiederwahl im Amt. Die Wahl der Vorstandsmitglieder ist jederzeit durch die Mitgliederversammlung widerruflich.
 
(6) Der Vorstand ist berechtigt, eine/n Geschäftsführer/in zu bestellen.
 
 
§ 8 Beiträge und Spenden
 
(1) Von den Mitgliedern werden Jahresbeiträge erhoben, deren Höhe die Mitgliederversammlung beschließt.
 
(2) Der Vorstand ist nach Anhörung des Beirates befugt, den Mitgliedern Spenden oder außerordentliche Beiträge vorzuschlagen, sofern diese zweckgebunden sind. Kein Mitglied ist zur Leistung derselben verpflichtet.
 
 
§ 9 Änderung der Satzung
 
Änderungen der Satzung bedürfen eines Beschlusses der Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von zwei Drittel der bei der Beschlussfassung abgegebenen Stimmen.
 
 
§ 10 Auflösung
 
(1) Ein Beschluss über die Auflösung des Vereins kann nur auf Antrag des Vorstandes in einer eigens zu diesem Zweck einberufenen Mitgliederversammlung, in der mindestens drei Viertel aller Mitglieder vertreten sind, und nur mit einer Mehrheit von drei Viertel der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder gefasst werden.
 
(2) In der Einladung zu dieser Mitgliederversammlung ist hierauf besonders hinzuweisen. Ist die Mitgliederversammlung nicht beschlussfähig, so ist innerhalb eines Monats eine neue Mitgliederversammlung, die über den gleichen Zweck beschließen soll und die ohne Rücksicht auf die Zahl der vertretenen Mitglieder beschlussfähig ist, einzuberufen. Diese Mitgliederversammlung kann mit einer Mehrheit von drei Viertel der anwesenden Mitglieder die Auflösung des Vereins beschließen. In der Einladung zu dieser Mitgliederversammlung muss hierauf ausdrücklich hingewiesen werden.
 
 
(Stand: Juli 2013)

Nach oben

Disclaimer

Inhalte:
Die Informationen auf dieser Website werden von den Freunden des Museums für Kunst und Kultur Münster e.V. ständig geprüft und aktualisiert. Da Eingabe- und Übertragungsfehler jedoch nicht völlig ausgeschlossen werden können, kann die Richtigkeit der Inhalte nicht garantiert werden. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Des Weiteren behält sich der Freundeskreis des Landesmuseums das Recht vor, an den bereitgestellten Informationen Änderungen oder Ergänzungen vorzunehmen. Inhalt und Struktur der Website sind urheberrechtlich geschützt.  

Links:
Die Freunde des Museums übernehmen keine Haftung für Webseiten, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Wir distanzieren uns ausdrücklich von allen Inhalten dieser gelinkten Seiten. Der Freundeskreis des Landesmuseums hat hierauf keinen Einfluss und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen.

Webdesign

Design: Eric Schrader
Code: Martin Niggemann
CMS: Christian Reuter